Die Top 10 Après-Ski-Gebiete in den europäischen Alpen

03.03.2017 - Katharina Teudt

Auf der Suche nach den besten Party-Hotspots auf und neben der Piste? SnowTrex präsentiert die Top 10 Après-Ski-Gebiete in den europäischen Alpen. Von Österreich über die Schweiz bis nach Frankreich – in diesen zehn Skigebieten lässt es sich nicht nur hervorragend Skifahren und Snowboarden, sondern auch erstklassig feiern. Ob bei heißen Beats oder entspannter Lounge-Musik, hier ist für jeden etwas dabei.

Schladming

Das Bermuda-Dreieck liegt nördlich der Karibik – und in Schladming. So nennen Kenner die Fußgängerzone, das Party-Zentrum. Hier ziehen feiernde Wintersportler von Bar zu Bar, von urig-klein bis hin zum XXL-Format ist alles dabei. Mit der Hohenhaustenne steht im Planai-Stadion Europas größte Skihütte. Davor warten 123 Pistenkilometer zwischen Dachstein und Schladminger Tauern. Wer will da schon in die Karibik?

Saalbach-Hinterglemm

Après-Ski kann auch gemütlich sein. Das beweist ein Einkehrschwung in einer der 60 Skihütten im Skizirkus Saalbach-Hinterglemm-Leogang-Fieberbrunn (270 Pistenkilometer). Mittags ist Anpfiff, abends geht es in die Verlängerung. Zum Beispiel im legendären Goaßstall, der aus dem rund 300 Jahre alten Blaikenstall entstand, oder in der Hinterhagalm. Hier wie dort gilt: Top-Stimmung in uriger Atmosphäre.

Kitzbühel

Woran denken Skifans bei Kitzbühel? Zuallererst an die Streif, Promis und Party. Aber auch darüber hinaus sind Sport, Party und gemütliches Einkehren geboten – immerhin findet man in den Skigebieten der Kitzbüheler Alpen Tirols größte Dichte an Skihütten. Dazu 179 Pistenkilometer allein in Kitzbühel. Wer diese bewältigt hat, hat Grund zum Feiern. Am besten dort, wo auch mal Profi-Sportler Party machen: im The Londoner oder Take Five.

Gerlos

In die Sonne legen, sich Zillertaler Spezialitäten schmecken lassen, die Aussicht genießen: Ja, so kann man den Skitag ausklingen lassen. Unverzichtbar, wenn man in Gerlos in der ZillertalArena Urlaub macht. Denn dort überzeugen die Hütten im 143 Pistenkilometer großen Skigebiet mit Gemütlichkeit und hervorragender Tiroler Küche. Wer mehr Party erleben möchte, ist im Little London oder im Cin-Cin richtig.

Mayrhofen

Actionberg Penken und Genießerberg Ahorn – das ist Mayrhofen. Live-Bands und DJ-Größen aus aller Welt – auch das ist Mayrhofen. Beim „Snowbombing“ wird das Skigebiet im Zillertal jedes Jahr sechs Tage lang zum Partyzentrum. Für Tom Clarke von der englischen Band The Enemy „das beste Festival der Welt“. Das Line-Up 2017 für 3. bis 8. April steht: Run the Jewels, Groove Armada, De La Soul und viele mehr sind dabei.

Sölden

In Sölden startet die Party in der Schirmbar, bevor es im Almrausch oder Fire & Ice weitergeht. Gute Laune plus Schnee garantiert: Das auch als spektakulärer Drehort für den James-Bond-Streifen „Spectre“ bekannte Gletscherskigebiet bietet auf insgesamt 145 Pistenkilometern Schneesicherheit von Oktober bis Mai. Im Oktober beginnt außerdem die alpine Weltcup-Saison – natürlich samt standesgemäßer Party.

Ischgl

Party und Lifestyle sind in Ischgl zu Hause. Nicht verpassen sollte man den Kuhstall – genauso wie den Feuer & Eis Club, die Wedl Alm, die Trofana Alm und, und, und. Legendär sind auch die Top-of-the-Mountain-Konzerte. Am 16. April rockt Andreas Bourani den Berg, am 30. April Zucchero. Aber Achtung: Vor dem Feiern Schuhe wechseln, denn seit diesem Winter gilt in Ischgl ein nächtliches Skischuhverbot.

St. Anton am Arlberg

St. Anton ist bestens bekannt als Freeride-Hotspot, seit diesem Winter zudem als Teil des größten zusammenhängenden Skigebiets Österreichs. Selbstverständlich kann man hier auch ordentlich Party machen. Zum Beispiel im Krazy Kanguruh, der ältesten Après-Ski-Bar in St. Anton, wo schon seit 1965 gefeiert wird. Oder genauso im Mooserwirt, der „Mutter aller Skihütten“.

Zermatt

Wer es ein wenig ruhiger mag, wird sich in Zermatt pudelwohl fühlen. Zum Beispiel im Bergrestaurant Blatten. Schon 1850 empfing es als Teehaus Gäste, heute als Bergrestaurant – Après-Ski mit Tradition. Getanzt wird im Hennu Stall. Nach einem Tag im Matterhorn Ski Paradise, dem höchstgelegenen Skigebiet der Schweiz mit 360 Pistenkilometern, genau das Richtige. Wer weiterfeiern möchte, sollte im Papperla Pub vorbeischauen.

Val Thorens

Val Thorens, ein Ort der Superlative: Auf 2.300 Metern der höchstgelegene Skiort Europas und Teil von Les 3 Vallées, mit über 600 Pistenkilometern eines der größten europäischen Skigebiete. Über 40 Bars und 60 Restaurants gibt es hier. Dazu die eine oder andere Diskothek wie „Le Malaysia“. Auf 700 Quadratmetern, versteckt in einer scheinbar winzigen Hütte, wird dort auf dem „größten Dancefloor der Alpen“ getanzt.

Über SnowTrex

SnowTrex wurde 1999 als Marke der TravelTrex GmbH gegründet. Innerhalb weniger Jahre entwickelte sich das Unternehmen zu Deutschlands größtem Wintersport-Reiseveranstalter. International ist SnowTrex inzwischen auf 20 Märkten aktiv und hat sich mit mehr als 500 Reisezielen in 13 Ländern als europäischer Marktführer im Bereich Wintersport-Reisen etabliert. Im Winter 2016/17 wird die Anzahl der buchbaren Unterkünfte auf 1.500 ausgebaut. Über 100 Mitarbeiter aus 15 Nationen gehören heute zum Team der TravelTrex GmbH. Branchenintern wie -extern arbeitet SnowTrex mit über 1.000 Dienstleistern zusammen, darunter Internetportale, Reisebüros und andere namhafte Unternehmen.

Für weitere Informationen, Preisbeispiele und druckfähiges Bildmaterial kontaktieren Sie:

TravelTrex GmbH Katharina Teudt presse-de@traveltrex.com Tel. +49 (0) 221 33 606 2514

Print Friendly and PDF
SnowTrex-Tipps für den romantischen Winterurlaub

Wenn es Herzchen regnet, die Gefühle Achterbahn fahren und die ganze Welt in ...

St. Moritz – Nervenkitzel und Panoramagenuss

Countdown: In Kürze starten in St. Moritz die 44. Alpinen Ski Weltmeisterschaften. ...

Wintersport-Reisen: Nachfrage ungebremst

SnowTrex-Buchungslage auf gleichem Niveau wie im Rekordwinter 2015/16 ...

Morgens Tiefschnee, mittags Würschtl mit Senf

Die beiden SnowTrex-Testimonials Rosi Mittermaier und Christian Neureuther im ...