Die zehn besten Funparks der Alpen – die Top-Angebote für Snowboarder

26.01.2012 - Kathrin Lösgen

Halfpipes, Kickers, Rails und Boxes – das ist die Welt der Snowboarder und Freestyler. Das schwerelose Gleiten, die Mischung aus Kraft und Eleganz sowie die Adrenalin-Kicks machen die Faszination für diese Sportart aus. Insbesondere junge Menschen verbinden mit Snowboarden ein Stück Lebensphilosophie. An der Perfektion eines Jumps feilen, Anerkennung zollen, gemeinsam chillen, coole Kleidung – das alles gehört zum Snowboarden.

Die meisten größeren Skigebiete sind diesem Trend gefolgt und haben in den Ausbau ihrer Funparks investiert. Neue Elemente und abwechslungsreiche Kombinationen der Obstacles sowie tägliches Shapen sind Pflicht. SnowTrex, Europas Nummer Eins für Skireisen, hat sich die großen Funparks der Alpen vorgenommen und miteinander verglichen. Hauptkriterien waren Größe des Terrains, Anzahl der Obstacles, variantenreiches Parkkonzept und namhafte Events.

Hier sind die Top-Ten-Angebote von SnowTrex:

Platz 1: Schweiz – Laax: der Traum jedes Snowboarders mit vier Snowparks, über 90 Obstacles, 160 Meter Halfpipe, Shoot my ride Kicker, Freestyle Academy

Platz 2: Österreich – Absolut Park Flachauwinkl: 1,5 Kilometer lang, Naturareal “Burton The Stash”, nach Süden ausgerichtete Halfpipe, einmaliges Chillhouse

Platz 3: Österreich – Playstation Vita Ischgl Snowpark: 1,8 Kilometer lang, Konzertbühne, extra Obstacle Park, Bagjump

Platz 4: Italien – King Laurin Snowpark Seiser Alm: Naturareal „Woodline“, Panettone Parties, über 50 Obstacles, fantastische Lage

Platz 5: Österreich – Kitzsteinhorn Kaprun: sehr schneesicher, über 70 Obstacles, 160 Meter Superpipe, Railgarden im Dorf

Platz 6: Italien –  Mottolino Snowpark Livigno: 140 Meter Halfpipe plus 80 Meter Naturpipe, über 50 Elemente, Shoot my ride Kicker, Airbag

Platz 7: Österreich – Vans Penken Park Mayrhofen: 50 Elemente, Kids Park, Fun Area, Fotoshootings

Platz 8: Frankreich – Les Deux Alpes: Boardercross, Freecross, Cool Zone, Powder Week

Platz 9: Frankreich – Val Thorens: Boardercross, Jump’Air, tolle Freeride-Gebiete

Platz 10: Deutschland – Oberstdorf: Almdudler Fellhornpark, Crystal Ground Park, Halfpipe am Nebelhorn

Die TravelTrex GmbH erzielte im Touristikjahr 2010/11 mit mehr als 106.000 Teilnehmern einen Umsatz von 33,5 Millionen Euro. An seiner Firmenzentrale in Köln beschäftigt TravelTrex 100 Mitarbeiter. Mit der Marke „SnowTrex“ ist das Unternehmen europäischer Marktführer für Skireisen und verfügt über ein stetig wachsendes Programm mit mehr als 200 Reisezielen und 1.200 Unterkünften in fast allen Gebirgen Europas und den USA. Unter der Marke „HolidayTrex“ bietet das Unternehmen Urlaub für alle Jahreszeiten an. Über die Internetseiten www.snowtrex.de und www.holidaytrex.de sowie das Callcenter (beides 16-sprachig) vertreibt TravelTrex seine Reisen in ganz Europa. Dabei setzt das Unternehmen nicht nur auf Direktvertrieb, sondern kooperiert mit über 600 aktiv buchenden Internet-Portalen und Reisebüros sowie namhaften Vertriebspartnern inner- und außerhalb der Reisebranche.

Für weitere Informationen, Bildmaterial und Preisbeispiele sowie Unterstützung bei Recherchen kontaktieren Sie bitte:

Lüchow Medien & Kommunikation Karsten Lüchow luechow@aol.com Tel. 040-611 683-90

TravelTrex GmbH Kathrin Lösgen k.loesgen@traveltrex.com Tel. 0221-33 606-2510

Print Friendly and PDF
  • Donnerstag, 26. Januar 2012
  • Autor: Kathrin Lösgen
  • Kategorie: Presse
Das perfekte Skigebiet, Sicherheit und Service

Das perfekte Skigebiet schon gefunden? Oder noch auf der Suche nach dem ultimativen ...

Die Top 10 Après-Ski-Gebiete in den europäischen Alpen

Auf der Suche nach den besten Party-Hotspots auf und neben der Piste? SnowTrex ...

SnowTrex-Tipps für den romantischen Winterurlaub

Wenn es Herzchen regnet, die Gefühle Achterbahn fahren und die ganze Welt in ...

St. Moritz – Nervenkitzel und Panoramagenuss

Countdown: In Kürze starten in St. Moritz die 44. Alpinen Ski Weltmeisterschaften. ...